Nikkei Cuisine – wo Sushi auf Ceviche trifft

Im Esplanade Resort & Spa Bad Saarow nimmt ein neues kulinarisches Highlight Einzug: Die Nikkei Cuisine wird fester Bestandteil der Speisekarte. Ab April 2019 können Gäste diese vielen neuen und überraschenden Genussmomente erleben. Was genau es mit der Nikkei Cuisine auf sich hat und welche spannenden Geschmackskombinationen Sie hier erleben dürfen, erfahren Sie hier.

Gegensätze ziehen sich an

Wie lassen sich Japan und Peru an einen Tisch, besser noch, auf einen Teller bringen?

In der Nikkei Cuisine treffen zwei Welten aufeinander. Die puristische Küche Japans verbindet sich in kreativer Weise mit der feurigen Gewürzwelt Perus. So verschmelzen höchste Perfektion und pure Leidenschaft zu einer sinnlich-intensiven Geschmackssensation. Doch wie kam es dazu?

Nikkei – far from Japan

Die japanische Esskultur blickt zurück auf eine jahrhundertealte Tradition. Heutzutage steht sie wie kaum eine andere Kochart für das Streben nach höchster Qualität und Perfektion. Gewürze finden nur sparsam dosiert einen Platz auf dem Teller. Kern der japanischen Küche sind die Zutaten, auf deren Eigengeschmack größter Wert gelegt wird. Denn nur so können Speisen dem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden. Man denke hier an puristische japanische Sushi-Klassiker wie etwa Thunfisch Nigiri – Reis mit einem Streifen allerfrischsten Fischs on top. In der Nikkei Cuisine trifft diese perfektionistische und puristische Zubereitungsweise – genau wie einst die Nikkei, japanische Migranten – nun auf die bunte peruanische Kultur.

Wildes und buntes Südamerika

Im Westen Südamerikas liegt Peru. Ein Land der Vielfalt, existieren in der Andenregion über 50 Maisarten, 1.000 Kartoffelsorten und über 300 verschiedene Chilipflanzen. Feurige Leidenschaft und Lebensfreude sind der Kern der peruanischen Küche. Das Nationalgericht der Südamerikaner könnte der japanischen Küchentradition wohl nicht mehr widersprechen: die Ceviche – Fisch, der in Limettensaft eingelegt und anschließend mit reichlich Knoblauch, Chili, Cayennepfeffer, Paprika und Koriander serviert wird.

Gegensätze ziehen sich an

Diese beiden gegensätzlichen Kochtraditionen finden nun in der Nikkei Cuisine einen gemeinsamen Nenner: Japans höchster Qualitätsanspruch und Perfektion vereinen sich mit der feurigen Leidenschaft und Lebensfreude Perus. Was hierbei entsteht ist eine kulinarische Spielwiese, die unglaubliche Möglichkeiten bietet. Mithilfe der vielfältigen peruanischen Gewürze werden die japanischen Komponenten leichter und lebhaft untermalt.

In der perfekten Vereinigung beider Küchen entstehen Gerichte wie die „Tostadita“, eine knusprig gebackene Maistortilla, belegt mit Thunfisch-Wasabi-Sashimi und verfeinert mit peruanischen Gewürzen. Aber auch feurige „Samba Rolls“, eine Neuinterpretation der klassischen Sushi Rolls, verkörpern die spannende Fusion. Auf diese Weise entfalten sich die einzigartigen Aromenerlebnisse, die die Nikkei Cuisine so besonders machen und ihr viele Fans rund um den Globus verschaffen.