Tipp des Monats

 

Green Smoothies: Alles Gute in einem Glas!

Je höher die Temperaturen im Sommer steigen, desto geringer scheint häufig der Appetit. Das liegt mitunter daran, dass der Körper bei hohen Außentemperaturen weniger Energie aufwenden muss, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten.

Statt dessen wird es umso wichtiger, seinen Flüssigkeitshaushalt regelmäßig wieder aufzufüllen, da der Körper zum Ausgleich der hohen Temperaturen viel schwitzt. Mindestens zwei bis drei Liter sollte ein Erwachsener dann täglich zu sich nehmen, wobei man nicht erst trinken sollte, wenn sich der Durst zeigt. Ratsam ist es dagegen, spätestens alle zwei Stunden zu einem großen Glas Wasser zu greifen.

Doch der Körper verliert über den Schweiß nicht ausschließlich Wasser, sondern auch viele wichtige Mineralstoffe, was Herz-Kreislauf-Beschwerden, Konzentrationsstörungen, Übelkeit und Schwindel zur Folge haben kann. Um dem vorzubeugen, sind unter anderem verdünnte Säfte sowie Früchte- oder Kräutertees ideal.

Aber auch auf die richtige Ernährung kommt es an. Optimal ist alles, was den Körper nicht unnötig belastet - vor allem viel frisches Obst und Gemüse. Die Auswahl ist im Sommer passenderweise besonders vielfältig.

Leicht zu variieren sind Salate. Gemeinsam mit frischem Fisch oder Meeresfrüchten, magerem Fleisch oder Tofu bildet Salat eine leichte sommerliche Mahlzeit, die den Körper mit allem versorgt, was er braucht. Besonders gut ist eine ausgewogene Kombination aus frischem Gemüse und Eiweiß. Das hält lange satt und liegt nicht schwer im Magen.

Sommergemüse wie Tomaten, Auberginen, Paprika oder Zucchini lassen sich darüber hinaus in allen Variationen zubereiten: in Salzwasser blanchiert, in der Pfanne mit etwas Olivenöl gedünstet oder frisch vom Grill. Die Zubereitung ist nicht nur schnell und unkompliziert, dank der kurzen Garzeiten bleiben auch möglichst viele Vitamine und Aromen erhalten. Da einige Vitamine fettlöslich sind, bietet es sich an, frisches Gemüse zusätzlich mit ein paar Tropfen nativem Öl zu verfeinern. Auf diese Weise, kann der Körper die Vitamine leichter aufnehmen und ist mit Sicherheit gut versorgt.

Als Zwischenmahlzeit oder als gesundes Dessert bietet sich Obst an. Es ist zum einen reich an Vitaminen und liefert dem Körper zudem schnell verfügbaren Frucht- (Fructose) und Traubenzucker (Glucose). Gerade vor dem Sport ist daher ein kleines Stück Obst der ideale Energielieferant. Durch den hohen Wasseranteil im Obst ist der Zucker zudem nicht so konzentriert wie beispielsweise in Schokolade, Gummibärchen oder Eiscreme. Gut also, wenn man in der heißen Jahreszeit lieber einmal mehr zu Obst greift - frisch oder als Shake, Sorbet oder auch als Smoothie. Äpfel, Bananen, Ananas, Erdbeeren oder Mangos können sogar mit auf den Grill und sind mit Sicherheit ein Hingucker.

Obst kann man bedenkenlos in jeder Variation und auch in großen Portionen essen, ohne sich um den Zuckergehalt Gedanken machen zu müssen. Lediglich Diabetiker oder Menschen mit einer empfindlichen Verdauung sollten sich bei Fruchtzucker zurückhalten.

Fazit: Gesund ist, was frisch und einfach ist. Im Sommer ist es das Beste, von der bunten Vielfalt heimischer Früchte und regionaler Gemüsesorten zu profitieren, aus der sich eine Vielzahl von sommerlichen Gerichten kreieren lässt. Frisch zubereitet sind sie ideal, um den Körper mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralien zu versorgen, ohne den Organismus in der Hitze auch noch unnötig mit üppigen Mahlzeiten zu belasten.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2014 by websLINE internet & marketing GmbH

Ihr Urlaub im Esplanade Resort & Spa

PREISBERECHNER Rückruf anfordern
Coctails
Drei Fahrradfahrer fahren schnell vor unscharfem Hintergrund
Seifen grau
Hotel Esplanade Resort & Spa Pechhütte